schließen [x]
LOGIN
Benutzername:
Passwort:
> Passwort vergessen?
> Kostenlos neu anmelden

1.Weltkrieg: Auslöser, Verlauf, Ausgang, Zusammenfassung

Frage: 1.Weltkrieg: Auslöser, Verlauf, Ausgang, Zusammenfassung
(6 Antworten)

 
Hallo zusammen
ich benötige Eure Hilfe! Bitte Bitte!

Also ich muss nur kurz in Stichpunkten aufschreiben, was den ersten Weltkrieg ausgelöst hat, wie der 1.Weltkrieg verlief und wie es endete!
Was halt am Ende bei rauskam!

Doch leider habe ich keine Ahnung:(
Habe im net geschaut, doch das ist alles viel zu seeeehhhrr detailliert
Könnt ihr mir bitte bitte helfen
(Zuletzt geändert von matata am 17.01.2008)
GAST stellte diese Frage am 16.01.2008 - 23:07

 
Werbung

offline

25328 Posts
Ranking 10
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von matata | 16.01.2008 - 23:10
http://www.e-hausaufgaben.de/Thema-86944-1-Weltkrieg-kurze-Zusammenfassung.php
______________________________________
 matata
 e-Hausaufgaben.de - Team (Moderator)

 
Antwort von GAST | 16.01.2008 - 23:10
such mal nach dem attentat von sarajevo...
kurzfassung:
der österreichische kronprinz franz ferdinand wurde bei einem attentat getötet, was als ursache des ersten weltkrieges gilt

wenn du danach suchst solltest du eigentlich genauere informatonen finden
(Zuletzt geändert von black-seraphimo am 16.01.2008)

offline

163 Posts
Ranking 2
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von Con_Julio | 16.01.2008 - 23:10
Also Anlass ist das Attentat auf den östreichischen Thronfolger Franz Ferdinand. Dieser löste die Julikrise aus. Die Julikrise ist der Automatismus der kurz aufeinander folgenden Kriegserklärungen, bedingt durch die Bündnissysteme.

 
Antwort von GAST | 16.01.2008 - 23:15
also ganz jurz und in stichpunkten^^

ursache:
- rückwirkung der impralistischen spannungen auf das verhältnis der europäischen mächte
- verfestigte konstellation der bündnispartner
- wahrnehming der ententpolitik als "einkreisung deutschlands"
- forciertes wettrüsten
- französisches revanchgedanke
- deutsche hegemonialansprüche
- unverbitterter konkurrenzkampf der industiellen länder
- dominaz des militärischen/strategischen denkens
- bedrohung tradierter gesellschaftsordnung
- übersteigerter nationalsozialismus -> glaube an die rechtmäißgkeit der eigenen ansprüche
- zerfall der österreichisch-ungarischen vielvölkerstaates durch bewegungen auf den balkan

anlass:
- ermordung des österr. thronfolgers in sarajewo
- härte des österr. ultimatum an serbien
- deutsche blankovollmacht für die österr. politik gegenüber serbien
- russ. generalmobilisierung
- dt. ultimatum an russland und frankreich

 
Antwort von GAST | 17.01.2008 - 00:10
Ich Danke euch vielmals für eure Hilfe...
Danke danke dankeeeeeee....

 
Antwort von GAST | 20.01.2008 - 21:44
Ende des 1.Weltkriegs:

Nach dem Ende des 1. Weltkrieges ging es dem deutschen Volk sehr schlecht. Die Kriegsveteranen, heimkehrende und verletzte Frontsoldaten hatten nur wenige Chancen zu überleben. Sie hatten oftmals keine Arbeit mehr, da sie alles verloren haben. Ihre einzige Chance war sich mit betteln durchzuschlagen. Sie waren auch auf die Almosen der Bevölkerung angewiesen. Der restlichen Bevölkerung ging es auch nicht besser, denn sie plagten sich mit Hunger, Armut und Arbeitslosigkeit, Die Säuglingssterblichkeit befand sich bei 14% und dieser war der höchste Wert in ganz Europa. Das politische Klima in den Zwanziger Jahren prägten viele Attentate auf führende Politiker wie Matthias Erzberger oder Walter Rathenau. Viele verloren durch Massenstreiks oder durch Demonstrationen ihr Leben. (1920 Ruhraufstand im Ruhrgebiet, 1921 Märzkämpfe)

Das hab ich aufjedenfall Mal geschrieben bei meinem Referat.

Hast du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
> Unerlaubte Inhalte bitte unter "Zusatzfunktionen" melden
Ähnliche Fragen:
Lade deine Dokumente hoch!