Praktikumsmappe

Frage: Praktikumsmappe
(31 Antworten)

 
huhu

sorry das ich jetzt mit so was komme, brauche aber echt hilfe

ich muss morgen meine Praktikumsmappe abgeben und da ich nicht so gut auf deutsch schreiben kann

wollte ich nachfragen ob jemand villeicht eine von meinen Berichte sich durchlesen könnte und meine Rechtschreib, gramatik und kommer setzung fehler verbessern könnenst

schreib bitte zurück

lg marlena
GAST stellte diese Frage am 29.10.2007 - 00:19

 

 
Antwort von GAST | 29.10.2007 - 00:58
haja schau mal du dürftest ne neue message haben

offline

Beiträge 2199
Likes / Auszeichnungen 40
Antwort von ammy | 29.10.2007 - 01:03
poste doch einfach die berichte,komplett.

 
Antwort von GAST | 29.10.2007 - 01:03
ich könnte dir auch meine hilfe anbieten wenn du möchtest.

 
Antwort von GAST | 29.10.2007 - 01:04
oder du schickst sie per mail.

malli schau mal in deinen messages

 
Antwort von GAST | 29.10.2007 - 01:05
hey leute ist echt leib von euch ich poste es einfach hier rein ok

offline

Beiträge 2199
Likes / Auszeichnungen 40
Antwort von ammy | 29.10.2007 - 01:06
....ja tu das mal....

 
Antwort von GAST | 29.10.2007 - 01:10
es ist schon es bisschen viell freue mich aber über jeden verbesserten fehler



Tagesbericht 26.09.2007

Als ich um 8:00 Uhr in meinem Betrieb ankam, fing ich gleich die Spülmaschine

auszuräumen und alle Tische abzuputzen. Gegen 9:00 Uhr Kamen die ersten Kunden und ich

durfte sie in den Computer Einchecken. Anschließend vorbereitete ich für die Kunden

Trinkflaschen mit kalorienarmen Erfrischungsgetränken. Nachdem ich fertig war fing ich mit

der Reinigung von den Solarien an, anschließend leerte ich in allen Solarium Räumen die

Mülleimer aus . Gegen 13:00 Uhr Stand ich in der Bistroabteilung und machte für die

Kunden, Cappuccino, Kakao, Michkaffee und Kalorienarme Erfrischungsgetränk mit

Mineralstoffen und Vitaminen. Als es bisschen ruhiger war, weil alle Kunden im

Trainingsraum waren, fing ich das dreckige Geschirr einzusammeln und in die

Spülmaschineeinzuräumen. Danach sollte ich im Neubau die Treppen und das Flur

aufputzen. Anschließend gisste ich die Blumen die sich im Neubau befanden. Bevor ich nach

Hause gehen könnte musste ich noch die Kühlschränke mit Getränken auffüllen. Mein

Arbeitstag endete um 16:05 Uhr.

Tagesbericht 27.09.2007

Als ich heute im Betrieb ankam, lernte ich neue Kollegen kennen, es war bisschen schwierig
sich an die Umstellung zu gewöhnen, weil merkte das jeder in dem Betrieb viele Sachen
anders macht. Wie an jedem Morgen, musste ich die Spülmaschine ausräumen. Anschließend
sollte ich für meine Betreuerin ein Kamillen Tee machen und Briefe auf die Post bringen.
Um 10:00 Uhr war in der Bistroabteilung tätig und kümmerte mich um die Auffüllung von
den Diespensen. Anschließend füllte ich die Schränke Mit Kaffe, Kakao- und Proteinpulver
und Energierigel. Nachdem ich damit fertig war vorbereitete ich für die Kunden Trinkflaschen
mit Getränken nach Ihrem Wunsch. Danach kam mein Betreuer, er bat mich im dem
gesamten Trainingsraum zu saugen. Als Ich damit fertig war, stand ich wieder in der
Bistroabteilung an der Proteinstation und vorbereitete für die Kunden Eiweißshake.
Anschließend putzte ich die Tische ab dekorierte die mit Servietten und Kerzen. Um 15:30
fing ich die Kühlschränke mit Getränken, Schlüsselchen mir Keksen und Regale mit Rigel
aufzufüllen. Als ich damit fertig war, war es schon 16 Uhr und ich konnte Nachhause gehen.



Tagesbericht 28.09.2007


Mein fünfter Arbeitstag fing erst um 8:30 Uhr.

Als erstes erklärte mir meine Betreuerin, dass die alte Männer Umkleidekabine zu sind,

deswegen bat sie mich jeden männlichen Kunde es zur erwähnen und den neuen weg zu

beschreiben. Um 9:00 Uhr kam eine Lieferung mit Proteingetränken und Energierigel und ich

sollte mich darum kümmern. Als erstes musste ich alles raus nehmen und nachzähle ob die

Menge stimmt und auf einer Liste die Anzahl von verschiedenen Sorten aufschreiben.

Nachdem ich damit fertig war fing ich die Ware in die Schränke einzuräumen. Ab 10:00 Uhr

war ich in der Bistroabteilung tätig musste mich jedoch auch um die Büroarbeit kümmern wie

zum Beispiel ans Telefon gehen, weil ich alleine im Betrieb war. Bis 14:00 Uhr konnte ich

kaum diese Abteilung verlassen, weil ständig neue Kunden kamen, die ich in den Computer

einchecken musste. Anschließend machte ich für die Kunden Kaffee, Cappuccino, Kakao,

Michkaffee oder Kalorienarme Erfrischungsgetränk mit Mineralstoffen und Vitaminen. Als

einer von den Mitarbeiter kam, fing dich die Diespenen auseinander zu bauen und zur

Reinigen und zur desinfizieren. Nachdem ich fertig war füllte ich die Dispense mit

Mineralwasser auf. Danach leere ich die Mülleimer aus und brachte die Leergutflaschen in die

Garage. Um 16:05 Uhr konnte ich Nachhause gehen.



Tagesbericht vom 01.09.2007

Als ich im Betrieb um 8:00 Uhr morgens ankam, musste ich alles für die Eröffnung
vorbereiten, weil die Mitarbeiter die am Sonntag gearbeitet hatten en nicht gemacht haben.
Als erstes füllte ich die Kühlschränke mit Mineralwasser und anderen Erfrischung Getränken.
Anschließend säubere ich die Kaffeemaschine und füllte sie mit Kaffe, Wasser und Milch.
Danach überprüfte ich ob in allen Solarien Räumen genug von Desinfektionsmittel und
Papiertücher gegeben hatte. Da Fitnessstudio im Umbau war, und einer von den Lehrlingen
nicht zu Arbeit erschien war, habe ich auf dem Bau geholfen. Als erstes musste ich die
Schutzmaßnahmen beachten, deswegen ging ich speziellen Schutzanzug anziehen. Dann
durfte ich zusammen mit dem Meister Rauputz an die Wand bringen. Danach räumte ich den
Arbeitsplatz auf und säubere die Arbeitsmaterialien. Gegen 15:00 Uhr war ich in der
Bistroabteilung tätig und machte für die Kunden Kaffe und andere Getränke. In der
Zwischenzeit räumte ich die Spülmaschine aus und ein. Kurz vor meinem Feierabend brachte
ich noch die Leergutflaschen in die Garage. Anschließend füllte ich das Desinfektionsmittel in
dem Trainingsraum auf, danach leerte ich in den Solarien Räumen die Mülleimer aus.
Pünktlich um 16:00 Uhr machte ich mich auf den Weg nach Hause.


Tagesbericht vom 02.09.2007

Als ich an meinem siebten Arbeitstag im Betrieb ankam fing ich gleich die Spülmaschine
auszuräumen, anschließen füllte ich vorne an der Theke die Schränke mit Trinkflaschen.
Nach dem ich damit fertig war bat mich meine Betreuerin die Küchen zu säubern, und die alte
Gläser die schon ein Bisschen kaputt waren auszusortieren. Danach mache ich meiner
Betreuerin ein Milchkaffe. Da eine von den Kindermädchen Krankgeworden ist musste ich
für sie einspringen und eine Stunde mit den kleinen Kindern Spielen. Und weil es nicht
regnete durfte ich mit den Kindern raus auf die frische Luft gehen. Da vor dem Fitnessstudio
ein Esskastanienbaum wächst, hatten die Kinder eine Beschäftigung in dem sie die
Esskastanien sammelten. Danach arbeitete ich in der Bistroabteilung, in dieser Zeit
vorbereitete ich für die Kunden Trinkflaschen mit Erfrischungsgetränken. Um 15:00 Uhr kam
ein Kunde der einen Termin für Trainingsbegleitung hatte, und ich durfte den Kunden und
den Trainer begleiten. Bevor ich nach Hause gehen könnte, musste ich noch die
Kühlschränke mit Mineralwasser und anderen Erfrischungsgetränken auffüllen. Mein
Arbeitstag endete um 16:05 Uhr.

offline

Beiträge 552
Likes / Auszeichnungen 1
Antwort von Tomatenjoe | 29.10.2007 - 01:21
wo hast du praktikum gemacht?
die haben ein kindergarten, solarium und kiosk in einem?

 
Antwort von GAST | 29.10.2007 - 01:27
lol

ich hatte voll die arschkarte gezogen

ich habe in Fitnessstudio Praktikum gemacht

aber i-wie hatte es nichts mit Fitness- und Sportkauffrau zu tun :-(
bin voll enttäuscht

was die härte ist ich hatte sorger wände verputzt

offline

Beiträge 2199
Likes / Auszeichnungen 40
Antwort von ammy | 29.10.2007 - 02:11
Tagesbericht 26.09.2007

Als ich um 8:00 Uhr in meinem Betrieb ankam, fing ich gleich an die Spülmaschine auszuräumen und alle Tische sauber zu machen.
Gegen 9:00 Uhr kamen die ersten Kunden und ich durfte sie im Computer einchecken. [heißt das so? Finde das Wort etwas zu anglisiert]

Anschließend bereitete ich für die Kunden Trinkflaschen mit kalorienarmen Erfrischungsgetränken vor.
Nachdem ich damit fertig war, fing ich mit der Reinigung von den Solarien an, anschließend leerte ich in allen Räumen die Mülleimer aus .
Gegen 13:00 Uhr stand ich in der Bistroabteilung und machte für die Kunden, Cappuccino, Kakao, Michkaffee und kalorienarme Erfrischungsgetränke mit Mineralstoffen und Vitaminen fertig.
Als es ein wenig ruhiger war, weil alle Kunden im Trainingsraum waren, fing ich an das dreckige Geschirr einzusammeln und in die
Spülmaschine einzuräumen.

Danach sollte ich im Neubau die Treppen und den Flur
wischen. Anschließend goß ich die Blumen die sich im Neubau befanden.

Bevor ich aber nach Hause gehen konnte musste ich noch die Kühlschränke mit Getränken auffüllen.
Mein Arbeitstag endete damit dann um 16:05 Uhr.

Tagesbericht 27.09.2007

Als ich heute im Betrieb ankam, lernte ich neue Kollegen kennen,
allerdings war es ein bisschen schwierig sich an die Umstellung zu gewöhnen, da ich merkte das jeder in dem Betrieb einige Sachen
anders macht.
Wie an jedem Morgen, musste ich dann die Spülmaschine ausräumen. Anschließend sollte ich für meine Betreuerin ein Tee machen und Briefe zur Post bringen.
Um 10:00 Uhr war ich in der Bistroabteilung tätig und kümmerte mich um die Auffüllung von den Dispensern.
Anschließend füllte ich die Schränke Mit Kaffe, Kakao- und Proteinpulvern und verschiedenen Energieriegeln.
Nachdem ich damit fertig war, bereitete ich für die Kunden Trinkflaschen mit Getränken nach Ihrem Wunsch zu.
Danach kam mein Betreuer, er bat mich im dem
gesamten Trainingsraum zu saugen. Als Ich damit fertig war, stand ich erneut in der Bistroabteilung an der Proteinstation und bereitete für einige Kunden einen Eiweißshake zu.
Anschließend putzte ich die Tische ab und dekorierte diese mit Servietten und Kerzen.
Um 15:30 began ich die Kühlschränke mit Getränken,
und ein paar Schlüsseln mit Keksen und Regale mit Riegeln
aufzufüllen.
Als ich damit fertig war, war es schon 16 Uhr und ich konnte Nachhause gehen.



Tagesbericht 28.09.2007


Mein fünfter Arbeitstag fing erst um 8:30 Uhr an.
Als erstes erklärte mir meine Betreuerin, dass die Männer Umkleidekabinen vorrübergehend geschlossen wären und bat mich
dieses jedem männlichen Kunden mittzuteilen und den Weg zu den neuen Umkleidekabinen zu beschreiben.

Um 9:00 Uhr kam eine Lieferung mit Proteingetränken und Energieriegel und ich wurde gebeten mich darum zu kümmern.
Als erstes musste ich alles den Kisten entnehmen und nachzählen,ob die Menge stimmt und auf einer Liste die Anzahl der verschiedenen Sorten aufschreiben.

Nachdem ich damit fertig war, fing ich an die Ware in die Schränke einzuräumen.

Ab 10:00 Uhr war ich in der Bistroabteilung tätig, musste mich jedoch auch um die Büroarbeit kümmern wie zum Beispiel ans Telefon gehen,etc. weil ich alleine im Betrieb war.
Bis 14:00 Uhr konnte ich diese Abteilung kaum verlassen, weil ständig neue Kunden kamen, die ich in den Computer einchecken musste.

Anschließend bereitete ich für die Kunden die gewünschten Getränke zu.
Als später einer der Mitarbeiter kam, fing ich an die Dispenser auseinanderzubauen und zu reinigen. Anschließend desinfizierte ich sie.
Nachdem ich fertig war füllte ich die Dispenser mit Mineralwasser auf.
Danach leerte ich die Mülleimer aus und brachte die Leergutflaschen in die Garage.
Um 16:05 Uhr konnte ich dann Nachhause gehen.



Tagesbericht vom 01.09.2007

Als ich im Betrieb um 8:00 Uhr morgens ankam, musste ich alles für die Eröffnung vorbereiten, weil die Mitarbeiter die am Sonntag gearbeitet hatten es nicht gemacht haben. [würde ich nicht schreiben]
Als erstes füllte ich die Kühlschränke mit Mineralwasser und anderen Erfrischungsgetränken.
Anschließend säuberte ich die Kaffeemaschine und füllte sie mit Kaffe, Wasser und Milch.
Danach überprüfte ich in allen Solarien Räumen die Bestände an Desinfektionsmitteln und Papiertüchern.

Da das Fitnessstudio im Umbau war, und einer von den Lehrlingen
nicht zur Arbeit erschien war, habe ich auf dem Bau geholfen.
Um die Schutzmaßnahmen einzuhalten, musste ich einen speziellen Schutzanzug anziehen.
Dann durfte ich zusammen mit dem Meister,
Rauputz an die Wand bringen.
Danach räumte ich den Arbeitsplatz auf und säuberte die Arbeitsmaterialien.
Gegen 15:00 Uhr war ich in der
Bistroabteilung tätig und machte für die Kunden Kaffe und andere Getränke.
In der Zwischenzeit [welche Zwischenzeit?] räumte ich die Spülmaschine aus und ein. Kurz vor meinem Feierabend brachte
ich noch die Leergutflaschen in die Garage. Anschließend füllte ich das Desinfektionsmittel in
dem Trainingsraum auf, danach leerte ich in den Räumlichkeiten die Mülleimer aus.
Pünktlich um 16:00 Uhr [würde ich ebenfalls nicht schreiben]machte ich mich auf den Weg nach Hause.


Tagesbericht vom 02.09.2007

Als ich an meinem siebten Arbeitstag im Betrieb ankam, fing ich gleich an die Spülmaschine auszuräumen.
Im Anschluss füllte füllte ich den Bestand an Wasserflaschen
in den Schränken, die vor der Theke standen auf.
Nach dem ich damit fertig war, bat mich meine Betreuerin die Küchen zu säubern und die alten Tinkgläser auszusortieren.
Danach machte ich meiner Betreuerin einen Milchkaffe.

Da eines der Kindermädchen krankgeworden war, musste ich
für sie einspringen und eine Stunde mit den kleinen Kindern spielen und weil es nicht regnete, durfte ich mit den Kindern nach draußen an die frische Luft gehen.
Dort sammelten wir Kastanien und spielten ausgiebig.

Danach arbeitete ich in der Bistroabteilung, in dieser Zeit
bereitete ich für die Kunden Trinkflaschen mit Erfrischungsgetränken zu.
Um 15:00 Uhr kam ein Kunde der einen Termin für Trainingsbegleitung hatte und ich durfte den Kunden und den Trainer begleiten.

Bevor ich nach Hause gehen konnte, musste ich allerdings noch die
Kühlschränke mit Mineralwasser und anderen Erfrischungsgetränken auffüllen.
Mein Arbeitstag endete somit dann um 16:05 Uhr.


So, das wäre jetzt meine Korrektur.
Habe lediglich die gröbsten Fehler,was Satzbau und Wortwahl angeht
korrigiert´. Gibt allerdings noch andere Dinge, inhaltlicher Art
die ich korrigieren würde.
( Einige habe ich bereits korrigiert oder sie dir in Klammern daneben geschrieben)

Hast du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
> Unerlaubte Inhalte bitte unter "Zusatzfunktionen" melden
Ähnliche Fragen:
Lade deine Dokumente hoch!