Wie schreibe ich ein essay?

Frage: Wie schreibe ich ein essay?
(14 Antworten)

offline

2689 Posts
Ranking 4
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Guten Morgen,
ich muss für die Uni auf Englisch ein Essay schreiben. Mein Problem ist, dass ich für die Schule nie eins schreiben musste und jetzt keine Ahnung habe, wie das geht. Im Internet findet man leider sehr unterschiedliche Informationen. Wer kann mir helfen und erklären, wie man ein essay schreibt?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team
Frage von Grizabella | am 04.01.2011 - 11:18

 

 
Antwort von ANONYM | 04.01.2011 - 11:28
http://de.wikipedia.org/wiki/Essay
http://userpage.fu-berlin.de/~boulang/proseminar/techniken/kraemer_essay.htm
http://userpage.fu-berlin.de/~boulang/proseminar/techniken/essays.htm

ein Beispiel findest du hier:

http://home.arcor.de/richardt/8-2.htm

 
Antwort von GAST | 04.01.2011 - 11:58
ich kanns lieder auch nicht !
Geteiltes Leid ist immernoch halbes Leid =)

offline

2689 Posts
Ranking 4
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von Grizabella | 04.01.2011 - 12:05
Das hilft mir jetzt leider nicht so viel... aber die Links haben mir schonmal sehr geholfen, danke! Da hab ich einiges rausnehmen können. Allerdings arbeiten die da direkt mit Texten. Wir haben eine Aussage bekommen und sollen anhand dieser "diskutieren".
Zur Einleitung: Unser Prof meinte, man darf die Fragestellung nicht wiederholen. Aber ich muss ja schon irgendwie schreiben, worum es geht. Also einfach umschreiben? Darf ich da "ich" verwenden?
Zum Hauptteil: Wie gliedere ich den am besten? Wenn ich z.B. Pro und Contra Argumente habe?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

offline

7160 Posts
Ranking 8
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von cleosulz | 04.01.2011 - 16:01
verrätst du uns diese "Aussage", die du bearbeiten sollst?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

offline

2689 Posts
Ranking 4
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von Grizabella | 04.01.2011 - 16:04
Natürlich: "There is no such thing as ecotourism." Discuss.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

offline

0 Posts
Ranking 2
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von algieba (ehem. Mitglied) | 04.01.2011 - 16:08
Ist das für Anglistik? Dann ist nicht anzunehmen, dass du mit Pro und Kontra kommmen solltest. Vielmehr argumentierst du ausschließlich für eine Seite und das drei paragraphs lang, wobei ein paragraph ein Argument/einen Punkt behandelt. Inklusive Einleitung und Schluss solltest du also auf fünf paragraphs kommen.
Wenn ihr aber gar nichts an die Hand bekommen habt, dann kann dein Prof auch nicht viel verlangen, oder? Bei uns wurde Essay-Schreiben semesterlang geübt...

Zitat:
Zur Einleitung: Unser Prof meinte, man darf die Fragestellung nicht wiederholen. Aber ich muss ja schon irgendwie schreiben, worum es geht. Also einfach umschreiben?

Wenn ich sowas schon höre, kriege ich Pickel. Euch nichts an die Hand geben, aber sich so bescheuerte Launen wie "Die Fragestellung darf nicht wiederholt werden" leisten. Wenn du die Fragestellung nicht wiederholen darfst, dann musst du sie halt umschreiben, klar. Ich weiß grade nicht genau, wie ich mir die Fragestellungen vorzustellen habe. Aber versuch sie in eine Aussage zu verwandeln, die am Ende deines Einleitungs-Paragraphs steht und die dann mittels der drei body paragraphs gestützt wird.

Zitat:
Darf ich da "ich" verwenden?

Das ist natürlich Geschmackssache, es gibt Leute, die halten es für unwissenschaftlich, wenn "ich" verwendet wird. Allerdings gibt es hier eine abnehmende Tendenz... Wenn du nicht weißt, wie dein Prof das sieht, dann versuch es zu vermeiden.

offline

2689 Posts
Ranking 4
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von Grizabella | 04.01.2011 - 16:11
Ja das ist ja irgendwie der Witz. Ich schreibe Ende des Semester ein Essay und soll jetzt über die Ferien eins zur Übung schreiben. Und bin natürlich dementsprechend überfordert.
Die Fragestellung habe ich soeben oben gepostet. Besonders Probleme habe ich eben bei dem Hauptteil, weil ich mir gar nicht vorstellen kann, was da reinsoll. Wo ist denn da eigentlich der Unterschied zu einer Erörterung?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

offline

0 Posts
Ranking 2
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von Harvard (ehem. Mitglied) | 04.01.2011 - 16:16
Zitat:
http://www.luna-tikk.de/Essay.html


Diese Seite finde ich noch sehr sinnvoll...vielleicht hilft Dir das.

offline

0 Posts
Ranking 2
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von algieba (ehem. Mitglied) | 04.01.2011 - 16:21
Soweit ich das verstanden habe, geht es um writing for academic purposes und nicht um eine "literarische Abhandlung in allgemeinverständlicher Form".

Versuch aus dem Thema eine Aussage zu machen, mit der, wie gesagt, dein Einleitungsparagraph abschließt. Finde drei Punkte/Argumente, mit der sich diese Aussage stützen lässt. Dies ist sozusagen das Gerüst für deinen Hauptteil. Mit der Erläuterung dieser Punkte baust du den Hauptteil auf.

offline

7160 Posts
Ranking 8
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von cleosulz | 04.01.2011 - 16:23
Zitat:
Ich denke du fährst gut wenn du dir folgendes Schema für Comments/Essays merkst:
- These aufstellen
- Argumente sammeln, die deine These unterstützen
- Erklären warum du anhand deiner Argumente zu dieser These kommst



aus:
http://www.forum-schueler.de/topic8490.html
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Hast du eine eigene Frage an unsere Englisch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Englisch
> Unerlaubte Inhalte bitte unter "Zusatzfunktionen" melden
Ähnliche Fragen:
Lade deine Dokumente hoch!