schließen [x]
LOGIN
Benutzername:
Passwort:
> Passwort vergessen?
> Kostenlos neu anmelden

schulden zurückfordern ?

Frage in der Rubrik Kummer & Sorgen (5 Antworten)

Thema: schulden zurückfordern ?

 
hallo ich habe ein problem

ich habe meiner freundin letztes jahr 800 ausgeliehen, habe bis heute kein cent gesehen. nun will ich sie drauf ansprechn, dass ich mein geld zurück haben will.
was kann ich machen, wenn sie sagt sie habe zur zeit kein geld? kann ich mir von ihr eine scheck schreiben lassen bei der bandk oder so?

danke für eure hilfe
(Zuletzt geändert von matata am 24.07.2011)
ANONYM stellte diese Frage am 24.07.2011 - 17:10

 
Werbung

offline

6828 Posts
Ranking 8
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von Double-T | 24.07.2011 - 17:28
Bei Geld hört die Freundschaft auf. heißt es nicht umsonst.
Ich habe ähnlich viel Geld verliehen und wusste zu dem Zeitpunkt auch, dass es viele Jahre dauern wird, bis ich es wieder sehe.
Damit solltest du dich auch abfinden.

Es anzusprechen ist kein Problem, dabei solltest du versuchen einen Ton zu treffen, der sie nicht in eine Abwehrhaltung drängt.
Zitat:
Ich weiß ja, dass du momentan nicht viel Geld hast, [nimmt Wind aus ihrem Gegenangriff]
aber schaffen wir [gemeinsam wirkt leichter]
es, dass Du [ohne eigenes Zutun kann es aber nicht gehen]
mir nach und nach einen Teil des geliehenen Geldes zurückzahlst?

Sicher wirst du zu hören bekommen, dass sie nicht genug hat. Aber Raten wird sie vielleicht über haben.
Hin und wieder 50 oder gar 100€ mindern das Problem und suggerieren dir im Gegenzug auch, dass Zahlungsbereitschaft besteht.
Wenn du Geldverschwendung im Alltag beobachtest, kannst du auch auf das Sparpotenzial hindeuten damit diese Schuld aus der Welt kommt.

Eine schlechtere Reaktion wäre in dem Fall eine entwertende Antwort der Form "Klar, mache ich." , weil darauf wenig folgen wird. Drehe sie zu dir und mache deutlich, dass es dir wichtig ist.
(Zuletzt geändert von Double-T am 24.07.2011)

 
Antwort von GAST | 24.07.2011 - 17:29
Wenn sie nicht voll alleine zahlt, solltest du ein konstruktives Gespräch mit ihr führen.
Keine Anschuldigungen, kein Druck, etc. - aber klar, nachvollziehbar und freundlich äußern, warum du das Geld zurück brauchst.

Wenn sie die Zahlung verweigert, sieht es schlecht aus für dich, solange kein vorzeigbarer Vertrag exisitert. Wenn sie tatsächlich kein Geld hat, sieht es noch schlechter aus...

offline

1176 Posts
Ranking 4
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von Prometheus700 | 24.07.2011 - 17:50
Zitat:
Es anzusprechen ist kein Problem, dabei solltest du versuchen einen Ton zu treffen, der sie nicht in eine Abwehrhaltung drängt.
Sicher wirst du zu hören bekommen, dass sie nicht genug hat. Aber Raten wird sie vielleicht über haben.


Richtig, DoubleT! :)

In der Praxis wird sie aber versuchen die Sache auszusitzen, d.h. beleidigt reagieren, wenn du deine sanften "Forderungen" zu wiederholen wagst oder darauf warten, dass du resignierst.

Fazit: Wenn man heute von 5% Ehrenleuten mal absieht, gibt es keine sicherere Methode eine Freundschaft zu zerstören, als einem/er Freund/in Geld zu leihen - es sei denn, man/frau schreibt von Anfang an die Rückzahlung ab, um sich auf einen sehr unwahrscheinlichen, glücklichen Zufall zu freuen....

Zitat:
Wenn sie die Zahlung verweigert, sieht es schlecht aus für dich, solange kein vorzeigbarer Vertrag exisitert.


Nützt nicht viel, wenn jemand nicht zahlen kann und/oder will, da sich der Staat um zivilrechtliche Ansprüche nur wenig leidenschaftlich kümmert......

offline

648 Posts
Ranking 2
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von glubber202 | 24.07.2011 - 19:42
wenn ihr keinen "Darlehensvertrag" abgeschlossen habt ... wird das mit der "Rückforderung" schwierig.

da scheinen die Tipps, die du hier bekommen hast wohl sinnvoll.

solltest du aber (vll unbewusst ) einen Darlehensvertrag geschlossen haben.... so musst du ihr das Darlehen "kündigen" ...

was heißt das ?
du musst ihr sagen, dass du das Geld zurückhaben möchtest, kommst also gar nicht drummherum.

da heißt es allerdings Leben und leben lassen ...
eine angemessene "Frist" zur Rückzahlung musst du ihr schon gewähren (3 Monate)

vll könntest du dann mit ihr ausmachen das ganze abzustottern, das ganze dann aber schriftlich festhalten, dann hättest du etwas verwertbares in der Hand ...

in diesem Sinne war das mal die rechtlich "korrekte" Herangehensweise.

(das war keine Rechtsberatung, jedenfalls aber ein Vorschlag zur Herangehensweise) ;-)

offline

1487 Posts
Ranking 2
RankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRankingRanking
Antwort von *Money* | 24.07.2011 - 20:00
also ich würde mal mit den Eltern reden! Dies kann 2 Folgen hinter sich ziehen:
1) sie übernehmen die Schulden der Tochter
2) sie übernehmen die Schulden nicht mit der Begründung, dass die Tochter "selbst verantwortlich ist"

Bei 2) würde ich dann den Eltern sagen, dass du vorhast zivilrechtlich vorzugehen.

34 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
Hast du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
> Unerlaubte Inhalte bitte unter "Zusatzfunktionen" melden
Ähnliche Fragen:
Lade deine Dokumente hoch!