Menu schließen

Führerschein mit 17 - Pro und Contra

Frage: Führerschein mit 17 - Pro und Contra
(15 Antworten)

 
Brauche Pro- und Contra Argumente zum Thema "Führerschein mit 17"
Ich soll eine erörterung darüber schreiben, allerdings ist das Material, das wir bekomm haben nur sehr knapp...
Danke für Beiträge!
lg lolo
GAST stellte diese Frage am 02.06.2009 - 16:37

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 16:41
man ist unerfahren und ist leichtsinnig

höhere unfallrate wegen der jugendlichen die viel alk zu sich nehmen

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 16:47
"höhere unfallrate wegen der jugendlichen die viel alk zu sich nehmen"
Dem würde ich so nicht zustimmen. Schließlich muss ja immer Mama oder Papa daneben sitzen und dann ist nicht so viel mit Alkohol ;)
Es gibt einem auf jeden Fall mehr Fahrpraxis.. wenn man dann endlich 18 ist, ist man meist erfahrener als die anderen. Wirklich mobiler macht es einen allerdings nichts, denn Mama hätte einen ja auch so fahren können.


Autor
Beiträge 17
0
Antwort von sweetApple4 | 02.06.2009 - 16:49
+ man kann erfahrung sammeln mit jemanden der diese eben auch schon hat
+ man ist vielleicht nicht ganz so leichtsinnig
+1 Jahr mehr Fahrerfahrung

-Mit 17 sind die Jungendlichen einfach noch nicht Reif und würden ihre Leistungsfähigkeit überschätzen somit wären Unfälle vorprogrammiert.
-Mit dem Argument in den USA dürfe man schon mit 16 den führerschein machen brauch keiner kommen.
Denn da gibt es ja die Statistiken wie hoch der Anteil der Jugendlichen an Unfällen ist und die sind erschreckend hoch.

hab ich rausgesucht bei yahoo ;D also ich werde auf jedefall mit 17 meinen führerschein machen=)


Autor
Beiträge 609
0
Antwort von Banihasi | 02.06.2009 - 17:09
sweetapple, kann ich nur unterstützen :) hab meinen auch mit 17 gemacht XD

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 17:17
gut zu hören banihasi das du so früh angefangen hast, schule+führerschein = nicht anstrengend?, wie lange hast du denn gebaucht wenn ich mal so fragen darf?

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 17:17
__________________________________

Dann vielen Dank!
__________________________________

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 17:18
also auf alle Fälle hat man mehr fahrpraxis, wenn man mit mama und papa noch fahren muss und man ist viel ruhiger und sicherer und fährt vorallem vorschriftsmäßiger, wenn noch jemadn daneben sitzt

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 17:20
ich hab meinen auch mit 17 gemacht und es ist garantiert nicht anders als mit 18, wenn man die schule nebenbei noch so managen muss, aber der theorieunterricht geht schnell und dann die fahrstunden kann man sich ja dann so legen wie man will


Autor
Beiträge 609
0
Antwort von Banihasi | 02.06.2009 - 17:21
Theorie habe ich damals 2006 um die Osterzeit gemacht. Mitte Juni hatte ich dann angefangen mit den ersten Fahrstunden. Meine Fahrprüfung durfte ich dann erst genau eine Woche nach meinem 17. Geburtstag ablegen ;)


Autor
Beiträge 9113
380
Antwort von cleosulz | 02.06.2009 - 23:20
Vorteile:
weitere Fahrpraxis (kostenlos!)
Mit einer Begleitperson wird "anständiger" gefahren, da dies mehrheitlich wohl die Eltern sind.
Dadurch ist die Risikobereitschaft in der Anfangszeit etwas eingeschränkt, gleichzeitig wird das Fahrvermögen verbessert und man bekommt ein besseres Gefühl für das Auto.
Jede "Fahrstunde, die nicht bezahlt werden muss" unter "Aufsicht/mit Aufpasser" ist gut.

- ich gehe davon aus, dass ohne "Beifahrer Mama" anders gefahren wird, da machen wir uns ja wohl alle nichts vor.

Weiterer Vorteil:
Bonus bei der Haftpflichtversicherung.

- Führerscheinklasse S, M und L werden gleichzeitig erworben.
Diese Fahrzeuge dürfen alleine gefahren werden!

- Billiger wird der FS ein Jahr später bestimmt nicht.
Was man hat, hat man ....!


Nachteile:
Das nur der Führerschein B gemacht werden kann.
In Baden-Württemberg ist es so, dass man nicht gleichzeitig mit dem Führerschein B den Motorradführerschein mit machen kann.
Wenn man also Motorrad fahren will, muss man mit 18 nochmals die Fahr-Schulbank drücken. Auch die Theorieprüfung kann nicht zusammen gemacht werden.
Es gibt jedoch Fahrschulen, die hierbei auf die weitere Grundgeühr verzichten, bzw. einen Rabatt geben.

- Führerschein gilt nur in Deutschland! (Bei Grenzüberschreitung = Fahrerwechsel!)

- 0,5 Promille-Grenze für Beifahrer

- Füherschein muss trotzdem mit 18 beantragt werden (wird umgeschrieben) - wird eine Frist versäumt (3 Monate nach dem 18. Geburtstag): Pech!
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 588
2
Antwort von the_wolfi | 02.06.2009 - 23:31
Laut einer Unfallstatistik haben weniger Fahranfänger tödliche Unfälle. Das soll daher kommen das die Fahranfänger durch das begleitete Fahren mehr Erfahrung haben.

 
Antwort von GAST | 02.06.2009 - 23:33
also ich kenn da kein contra ich finds geil hab mein führerschein acuh schon mit 17 und ist einfach geil


Autor
Beiträge 0
16
Antwort von dh09 (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 23:35
hab mein FS mit 18 gemacht und kann da genauso wenig contra feststellen....

wobei, was bringt mit denn ein FS, wenn ich damit nicht rumfahrn kann, wie ich lust hab, macht doch nich viel sinn :P Und dann sind da noch die anforderungen an die mitfahrer...wer kein passenden hat, hat pech.


Autor
Beiträge 0
16
Antwort von Streber44 (ehem. Mitglied) | 02.06.2009 - 23:37
alle kumpels von mir die mit 17 ihren führerschein gemacht haben - und jezz alleine fahren dürfen - fahrn echt tausend mal besser durch das eine jahr fahrpraxis ...
ich find das dis ne gute sache is :)


Autor
Beiträge 0
16
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 03.06.2009 - 00:02
ich hab auch den führerschein mit 17 gemacht

also mir hats wirklich etwas gebracht, dass das erste halbe jahr noch jemand daneben saß, der einem einfach tipps gegeben hat, einem beim abschätzen von parklücken etc nochmal helfen konnte usw.

ich hab in diesem halben jahr meine 5000km zusammenbekommen, so viel fahrpraxis mit extraunterstüzung durch nen langjährigen autofahrer hat niemand der mit 18 den führerschein gemacht hat. vor allem bin ich auch mal mehrere hundert km am stück, voll beladen gefahren usw.
alleine, gerade 2 wochen meinen führerschein hätte ich das nicht machen wollen.

und natürlich hat man trotzdem die chance seinen eigenen fahrstil zu entwickeln, solange der beifahrer nicht zuuuuuu übermütig ist und alles kommentiert und besser weiß

die führerscheinklassen für mopeds etc (M,L,S) werden bei dem ab 17 aber auch mitgemacht (zumindest war das so vor 3 jahren in nrw)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN: