Tiberius - der zweite römische Kaiser

Geschichte-Referat zum Thema "Tiberius"

Original-Referat herunterladen: PDFPDF, PDFDOC
Tiberius

Tiberius



Tiberius war der 2. römische Kaiser nach seinem Stiefvater Augustus. Er wurde am 16. November, 42 v. Chr. In Rom geboren. Tiberius, wie auch seine Eltern stammen aus einem der ältesten Geschlechter Roms, den Claudiern.

Der Vater

Der Vater hieß Tiberius Nero. Er war ein fleißiger Offizier im Heer von Caesar. Er trug auch viel zu Caesars Sieg im Bürgerkrieg bei.

Die Mutter Livia

Seine Mutter hieß Livia Drusilla und war eine sehr ehrgeizige Frau. Oktavian, der auch in einem Bürgerkrieg mitwirkte, zwang den Vater von Tiberius zur Scheidung. Dann nahm er die Frau in sein Haus auf, obwohl sie hochschwanger war und schon ein Kind mit 4 Jahren hatte (Tiberius).

Kindheit

Tiberius hatte keine leichte Kindheit. Er kam von einem einigermaßen behüteten Haus an den gefühlskalten Kaiserhof. Seine Mutter kümmerte sich kaum noch um ihn. Die war viel zu sehr mit Intrigen und Macht beschäftigt. Diese Wandlung in seinem Leben führten zu psychischen Schäden. Später hatte er dann auf einmal eine große Vorliebe für Höhlen. Daraufhin baute er die Blaue Grotte auf Capri. Manche Menschen heute haben das als Sehnsucht gedeutet, wieder einen behüteten Ort zu haben und in den Schutz des Mutterleibes zurückzukehren. Sein Schicksal nahm irgendwie kein Ende. In den letzen Jahren des Bürgerkrieges waren seine Eltern auf der Flucht, weil sie auf der falschen Seite standen. Einmal wurde er auf der Flucht von Neapel nach Sizilien von seinen Eltern gewaltsam getrennt und zu den Spartanern geschickt. Als ihn seine Eltern da abholten, mussten sie wieder fliehen. Dabei kamen sie in einen Waldbrand. Sie entgingen nur knapp dem Tod , doch die Haare und das Kleid der Muter Livia verbrannten dabei.

Scheidung und Heirat mit Julia

Ein schlimmer Schlag traf ihn in seiner späten Jugend. Er heiratete Vipsania. Er liebte sie sehr. Das war ziemlich ungewöhnlich unter Adeligen. In den meisten Fällen konnte man sich de Partner nicht aussuchen. Man achtet darauf, dass die Heirat den politischen Zweck erfüllt. Vipsania hatte schon ein Kind und war schwanger. Der Kaiser Augustus befahl, dass Tiberius sich von ihr scheiden lassen soll. Natürlich steckte die Mutter von Tiberius hinter diesem Plan. Sie wollte eine verwandtschaftliche Beziehung zwischen Tiberius und Augustus herstellen. Er wurde gezwungen, die einzige Tochter des Augustus, Julia zu heiraten. Sie hatte einen schlechten Ruf in Rom, weil sie eine sehr lockere Art zu leben hatte. Dies besonders in Bezug auf Männern. Ganz Rom wusste davon, nur einer nicht: Ihr eigener Vater. Keiner traute sch ihm die Wahrheit zu sagen. Trotzdem versuchte Tiberius seine neue Frau pflichtbewusst zu lieben. Doch nach einigen Wochen nahm er sich ein eigenes Schlafzimmer. Aus der Ehe ging ein Kind hervor. Es starb jedoch früh. Noch immer hing Tiberius an Vipsania. Als er sie einmal zufällig sah, blieb er mit Tränen in den Augen wie angewurzelt stehen und schaute ihr nach. Daraufhin sorgte seine Mutter Livia dafür, dass sie sich nie mehr aus Zufall trafen.

Tiberius wird Kaiser

Als Augustus 14 n. Chr. Starb, war Tiberius 56 Jahre alt und der einzige Nachfolger. ER zögerte jedoch zunächst und sagte zu den Senatoren, es wäre vielleicht besser einen anderen zu wählen, schließlich nahm Tiberius aber doch das Amt an, aber sagte ausdrücklich, dass es nicht für lange sei. Im Alter von 84 Jahren starb dann seine Mutter Livia. Auch litt er sehr darunter, dass Augustus ihn nie wirklich als Nachfolger haben wollte, obwohl er ja sehr pflichtbewusst war.

Ein guter Herrscher

Andererseits ergriff Tiberius auch Maßnahmen, die ihn als guten Politiker auszeichneten. So schränkte er die öffentlichen Ausgaben drastisch ein, indem er z.B. die Ausgaben für die Spiele kürzte. Dies gefiel dem Vol gar nicht, denn sie mochten die Spiele sehr. Er selbst ging bei der Sparsamkeit mit gutem Beispiel voran, indem er z.B. bei einem Gastmahl, bei dem nur wenige Gäste da waren, nur ein halbes Wildschwein auftischen ließ. Er sagte, ein halbes Wildschwein schmeckte genauso gut, wie ein ganzes. Tiberius gab mit seiner Macht nie an. So weigerte er sich, die Tradition fortzusetzen, die seine Vorgänge angefangen hatten, nämlich Monate nach sich zu benennen. Deshalb heißt der Monat „September“ und nicht „Tiberius“.

Seianus

Es gab nur einen Menschen, dem Tiberius vertraute. Es war Seianus. Dieser bekam immer mehr Macht in die Hand , er sprach Beförderungen aus und bestimmte auch, wer zum Kaiser

vorgelassen wurde. Seianus war Ritter. Er war ein Mensch von großem Charme und galt als gefährlicher Verführer von Frauen vornehmer Männer. Seianus kannte nur ein Ziel: Selber Kaiser werden.

Mord an Drusus

Seianus schmiedete langfristig teuflische Pläne. Er fing an beim Sohn des Tiberius (Sohn von Tiberius und Vipsania), der genau wie sein Bruder Drusus hieß. Zunächst machte er sich an dessen Frau heran, die auch Livia hieß und spielte den leidenschaftlichen Liebhaber. Als er sein Ziel erreicht hatte, entschlossen sich die beiden zum Mord mit Gift. Um ihr zu zeigen, wie ernst es ihm war, ließ sich Seianus von seiner Frau scheiden. Das Gift besorgte ein griechischer Arzt. Es war ein langsam wirkendes Gift und vor dem Tod des Drusus, musste er eine lange schwere Krankheit ertragen. Als alles ohne Verdacht über die Bühne gegangen war, bat Seianus den Kaiser um die Hand seiner Schwiegertochter. Tiberius wollte das aber nicht.

Tiberius auf Capri

Nun musste der Kaiser weg. Seianus hatte bei Sorrent ein Haus. Auf der Fahrt kommt man durch einen kleinen Ort, der noch heute nach ihm benannt ist. Dorthin lud er Tiberius ein und sagte ihm, dass es viel schöner ist, in Einsamkeit zu leben. Tiberius hatte den Hass und die Verschwörung gründlich satt und er setzte sich in Capri ab. Kaum war der Kaiser von Rom weg, gingen dort die schlimmsten Gerüchte über ihn um. Sein späterer Biograph aber berichtete breit über die unappetitlichsten Perversionen, die Tiberius dort angeblich getrieben hat. Und das ist auch der Ruf, der ihm folgte. Hier noch eine weitere Sage, die sich auf Capri abspielte:

Einmal wollte ein Fischer Tiberius einen Fisch persönlich schenken und kletterte deshalb die Steinfelsen hoch. Als Tiberius den Fischer plötzlich sah, ließ er ihn ergreifen und der Fisch wurde ihm um die Ohren geschlagen. Daraufhin rief der Fischer naiv aus: „Zum Glück hab ich dir keine Languste mitgebracht.“ Tiberius hörte dies, ließ eine Languste holen und rieb sie dem Mann ins Gesicht.

Das Ende

Bei einem Ausflug ins Festland erkrankte er und wurde in die Villa des Marius gebracht. Am 16.März 37n.CHr. war es so weit. Sein Atem wurde immer ruhiger und hörte schließlich auf. Als sch die Nachricht vom Tod verbreitete, gratulierten sie schon dem neuen Nachfolger. Da hieß es auf einmal, Tiberius riefe nach Wasser. Alle waren gelähmt vor Entsetzen. Da gab der neue Kaiser einem Diener den Befehl ihn gut zuzudecken, damit er nicht friere. Dieser verstand en Auftrag und drückte so viele Decken auf den Kranken, bis e erstickte.

Als sich die Nachricht vom alten Kaiser von Rom verbreitete, ging ein Schrei durch die Straßen: “ Tiberius in Tiberim“ (Werft Tiberius in den Tiber). Tiberius wurde 78 Jahre alt. – Nicht zuletzt auch deshalb, weil er seit seinem 30igsten Lebensjahr immer den Ärzten aus dem Weg gegangen ist.
Inhalt
Biographie und Lebenslauf von Tiberius, dem 2.röm.Kaiser. Informationen aus verschiedenen Arbeitsblättern vom Lehrer. (ausführlich!). Es wird eingengangen auf: Seine Person, seine Eltern, seine Kindheit, Scheidung und Heirat mit Julia, Tiberius als Herrscher, Tiberius auf Capri und das Ende seiner Herrschaft. (1175 Wörter)
Hochgeladen
22.09.2002 von unbekannt
Schlagwörter
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Tiberius - der zweite römische Kaiser", http://www.e-hausaufgaben.de/Referate/D3586-Tiberius-Biographie-Referat.php, Abgerufen 25.10.2014 12:07 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Dokument bewerten und teilen:
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 32 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (32 Votes)

Ähnliche Dokumente:
Ähnliche Fragen:
  • Römische Republik
    1.Welches sind die Ursachen für die Krise der römischen Republik? 2.Was wollte Tiberius mit seinem ..
  • Dreikaiser- oder Vierkaiserjahr?
    Ich muss in Latein ein Referat über römische Kaiser zu Martials Zeit halten und darunter fällt ja au..
  • Römische Republik
    Hallo, hat jemand schonmal eine Geschichtsklausur über die römische Republik geschrieben. Wie kann ..
  • Römer/römische Geschichte
    hey leute ich brauch dringend hilfe in geschichte...ist jemand von euch ein spezialist in sachen röm..
  • römische Gesellschaft
    Hallo (: Also ich wollt mal fragen ob mir vielleicht einer bei Geschichte helfen kann. Ich soll d..
  • mehr ...